VERTEILT und UNTERZEICHNET

VERTEILT und UNTERZEICHNET
diesen besonders gut verst├Ąndlichen Bericht: http://malmoe.org/artikel/tanzen/3218,
diese Petition: www.musikergilde.at/de/petitionen/petition/5.html.

Warum? Der Konzern Amazon weigert sich, die gesetzlich verankerte Verg├╝tung in ├ľsterreich zu bezahlen und lie├č sich bereits 2007 (!) klagen. 2013 hat der Konzern vor dem Europ├Ąischen Gerichtshof endg├╝ltig verloren, die Verg├╝tung geb├╝hrt den Kunstschaffenden und ist zu bezahlen. Seither dreht Amazon die Einhebungsfrage aber sozusagen um und behauptet, die Verteilung in ├ľsterreich sei EU-rechtswidrig. Der Oberste Gerichtshof in ├ľsterreich hat nun dar├╝ber zu entscheiden.

Inzwischen wird das Entgelt vorenthalten, das bereitet u.a. folgende Probleme:
.. Einkommensentgang f├╝r alle Kunstschaffenden: keine direkte Verteilung der Verg├╝tung aliquot zu den anderen Tantiemen
– eventuell Unterschreitung der Untergrenze im K-SVF, Entgang auch dieser Sozialversicherungszusch├╝sse
– bei ‘Nachzahlung’ z.B. kommendes Jahr: ├╝berh├Âhte Steuer- und Sozialversicherungsbelastung
.. soziale Not und Armut: keine Zusch├╝sse in Notf├Ąllen und zur sozialen Absicherung
.. Einbruch der Kulturf├Ârderungen: keine F├Ârderungen f├╝r Projekte aller Art
.. Existenzbedrohung f├╝r Ensembles, Veranstalter, Kleinlabels etc.: Verluste durch F├Ârderentgang
in Summe:
.. erheblicher Wertsch├Âpfungsr├╝ckgang f├╝r die gesamte Musikwirtschaft, Filmwirtschaft, Literatur und Bildende Kunst